Physikunterricht am EAG

Die Zusammenarbeit von Ernst Abbe und Carl Zeiss am Ende des 19. Jahrhunderts in Jena revolutionierte den Mikroskopbau auf eine solche Weise, dass die damals entwickelten Prinzipien auch heute noch im Bereich der Optikentwicklung und -fertigung Anwendung finden. Grundlage dieses großen Fortschritts war Abbes Theorie zur Bildentstehung im Mikroskop. Seine Theorie konnte allerdings nur deshalb zu einer breiten Anwendung finden, weil Sie durch verschiedene Experimente Ernst Abbes in ihrer Gültigkeit gestützt werden konnte.

In der Physik gilt seit jeher: Experimente dienen dazu, unsere Theorien und Vorstellungen auf die Probe zu stellen, sodass wir diese gegebenenfalls weiterentwickeln müssen.

Wir räumen unseren Schülern daher einen noch größeren Rahmen zum Experimentieren ein als er üblicherweise angedacht ist. Dies ist insofern wertvoll, dass wichtige Kompetenzen, wie Selbstständigkeit, Organisationsvermögen und Sorgfalt dabei zum Tragen kommen. Außerdem wird durch eine zusätzliche haptische Wahrnehmung der Lerneffekt gesteigert.

Was machen wir noch?

Neben der Umsetzung im laufenden Unterricht verfolgen wir dieses Leitbild durch mehrere Praktika an verschiedenen außerschulischen Einrichtungen wie beispielsweise:

  • Klasse 7 Praktikum zu optischen Phänomenen
  • Klasse 10 Praktikum zur Radioaktivität
  • Klasse 11 Studienfahrt Berlin mit Besuch mehrerer Schülerlabore

Zudem motivieren und unterstützen wir unsere Schüler an der Teilnahme verschiedener regionaler und überregionaler Wettbewerbe im Bereich Physik. In den letzten Jahren waren wir dabei stets erfolgreich vertreten bei:

Thüringer Physikolympiade

  • Internationale Physikolympiade
  • bundesweiter MNU-Wettbewerb Physik
  • Physik im Advent
  • Junior.ING Schülerwettbewerb „Brücken verbinden“
  • Schülerwettbewerb „Dächer für Erfurt“

Dem Namen Ernst Abbe tragen wir zusätzlich Rechnung in Form des Abbe-Wettstreits, welcher zwischen den Ernst-Abbe-Gymnasien Eisenach, Oberkochen und Jena sowie unserem Partnergymnasium in Bamberg ausgetragen wird.