Aktueller Hygieneplan am EAG

Hygieneplan am EAG

Nach Vorgaben aus dem Bildungsministerium und den geltenden Verordnungen der Stadt Jena wird an unserer Schule Präsenzunterricht nach gesonderten Bedingungen für die Schüler ermöglicht.

Vorschriften am EAG/ Hygienekonzept

Einlass:

Im Eingangsbereich der Schule wurden die Informationen der Stadt Jena (Jenaer Bündel Strategie gegen Corona) als Poster ausgehängt (Scheibe zur Außenseite) bzw. aufgestellt vor dem Treppenaufgang.

Alle Schüler betreten das Schulhaus über den Haupteingang und haben die Pflicht der

Händedesinfektion im Eingangsbereich. Eine Lehrkraft übernimmt die Aufsicht und achtet dabei auf das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung (MNB), auf die Einhaltung der Abstandsregel und die vollzogene Desinfektion. Für Schüler ohne MNB werden Exemplare der Stadt Jena und des Schulamtes Ostthüringens zur Verfügung gestellt. Beim Betreten des Unterrichtsraumes erfolgt eine gründliche Händehygiene. Alle Unterrichtsräume verfügen über ein Waschbecken mit fließendem

Wasser und einem Seifenspender bzw. Handtuchspender. Diese werden über die Reinigungsfirma auf Nutzbarkeit nachmittags überprüft bzw. nachgefüllt. An unserer Schule werden Papierhandtücher verwendet.

Zusätzlich sind in jedem Raum Desinfektionsmittel vorrätig die nur im Notfall bzw. bei Erbrechen angewendet werden.

Am jeweiligen ersten Schultag beginnen wir am EAG mit versetzten Einlasszeiten.

Die Schüler müssen im Schulhaus eine veränderte Wegeführung einhalten. Die Mitteltreppe dient nur als Aufgang, die jeweiligen Seitentreppen nur als Abgangsmöglichkeiten. Somit können sich keine Schüler auf den Treppen begegnen.

Belehrungen:

Alle Schüler werden am jeweiligen ersten Präsenztag aktenkundig und mit Unterschrift als

Bestätigung der Kenntnisnahme belehrt.

Alle Kolleginnen und Kollegen, sowie alle Mitarbeiter wurden aktenkundig belehrt.

Dabei wird vor allem das erklärende Gespräch mit den Schülern gesucht, um das gemeinsame Anliegen der Vermeidung der Ansteckung bzw. Virenübertragung zu verdeutlichen.

Zusätzlich werden die Schüler darüber belehrt, bei Krankheitssymptomen ist die Schule telefonisch zu informieren, ein Arzt zu konsultieren und einen Corona-Test durchführen zulassen.

Schulhygiene:

Nach einem Schreiben von KIJ vom 28.4.2020 wurden Maßnahmen zwischen dem Schulträger und unserer Schule, Hausverwalter Herr Hertzog, zur Minimierung der Virenbelastung (Aerosolanreicherung in der Luft) abgesprochen. Die zentrale Lüftungsanlage wird über die Einstellung „Spülbetrieb“ betrieben.

Außerdem wird jeder Fachlehrer alle 20 – 30 Minuten für mindestens 5 Minuten eine Stoßlüftung erfolgen.

Die Mitarbeiter der Reinigungsfirma „Rahmer“ haben die Auflage täglich in den belegten Räumen alle Kontaktflächen zu desinfizieren.

Nach jeder Unterrichtsstunde werden die Tische mit Neutralreinigen feucht/nass gereinigt.

Wischtücher, Neutralreiniger und Einmalhandschuhe befinden sich in jedem Klassenraum.

Im neuen Stundenplan für die Präsenzzeit wurden alle Klassen in kleine Lerngruppen eingeteilt.

Da die Schule über relativ große Räume verfügt und alle Schülergruppen zahlenmäßig verringert wurden, können wir die geforderten Abstandsmaße (1,50m) während der Unterrichtszeit realisieren.

Partner- und Gruppenarbeiten sind unter den augenblicklichen Bedingungen nicht in den Schulalltag integriert.

Die Schüler werden zwischen den Unterrichtsstunden an der frischen Luft ihre Pausenzeiten

verbringen, wenn die Witterungsbedingungen dies ermöglichen. Auf dem Hof gibt es

unterschiedliche Aufenthaltsbereiche für die einzelnen Schülergruppen. Die jeweiligen Kollegen achten auf die Einhaltung der Abstandsregeln.

Sämtliche Toiletten für Schüler und Lehrer sind ebenfalls gut hygienisch ausgestattet. Vor den Einrichtungen befinden sich Hinweisschilder zum Einzeleintritt. In den Toiletten gibt es (über den Waschbecken angebracht) Informationszettel zum richtigen Händewaschen.

Selbstverständlich reinigen und desinfizieren die Mitarbeiter der Firma „Rahmer“ auch diese

Sanitäreinrichtungen gründlich am Nachmittag.

Zusätzlich werden durch die Mitarbeiter der Firma „Rahmer“ alle Treppengeländer und weitere Räume (z.B. die Aula…) und der Eingangsbereich gesäubert und desinfiziert.

Eine Essensversorgung findet nicht statt.

Jena, 08.05.2020

Das Hygienekonzept wurde am 08.05.2020 vom Gesundheitsamt Jena bestätigt.